banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia

Protest gegen „Heß“-Aufmarsch am 19.August in Berlin-Spandau

Beginn: Sa, 19. Aug 11:00 CEST 2017
Ende:   Sa, 19. Aug 14:00 CEST 2017
Ort:   Berlin-Spandau, Wilhelmstr. 23, (ehem. Kriegsverbrechergefängnis)
Geodaten: (52.5205),(E13.1870)

Kontakt: http://spandauer-bündnis.de/allgemein/spandau-wehrt-sich
Tags: Neo-Nazis, NSU, Faschisten, Rassissmus, Grundrechte, Menschenrechte, Informationsfreiheit, Meinungsfreiheit,

Berlin gegen Nazis


Startpunkt noch unklar! Bitte Mails lesen!

Liebe Partnerinnen und Partner von Berlin gegen Nazis,

am 19. August ist der wahrscheinlich größte rechtsextreme Aufmarsch des Jahres in Berlin unter dem Motto „Mord verjährt nicht“ geplant. Zwei Tage nach dem dreißigsten Todestag des verurteilten NS-Kriegsverbrechers Rudolf Heß wollen hunderte Neonazis in Berlin-Spandau ein NS-Heldengedenken durchführen. Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin (MBR)
http://www.mbr-berlin.de
hat eine aktuelle Einschätzung
http://www.mbr-berlin.de/aktuelles/bundesweite-mobilisierung-zu-rechtsextremen-rudolf-hess-marsch-im-august/?back=%2F
veröffentlicht. Die dort beschriebene Zusammensetzung der zu erwartenden Teilnehmerinnen ist erschreckend.Es ist von hoher Wichtigkeit, dass viele Berliner_innen die anstehenden Proteste in Spandau trotz Sommerpause und längerem Anfahrtsweg in großer Zahl unterstützen.

Wir freuen uns daher, wenn Sie diese Informationen an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiterreichen oder die Mobilisierung zum Gegenprotest über ihre Social Media-Kanäle unterstützen.

http://berlin-gegen-nazis.de/samstag-19-08-2017-rechtsextremer-hessmarsch-in-spandau-gegenproteste-angemeldet-einschaetzung-der-mbr/

Die wichtigsten bisher vorliegenden Informationen zum Gegenprotest am 19. August:

- Kundgebung Wilhelmstraße 23 (ehemaliger Standort Kriegsverbrechergefängnis in der Wilhelmstadt) -Beginn: 11.00 Uhr
- Demonstration vom Bahnhof Spandau zur Kundgebung Wilhelmstraße 23
- „Keine Heldenverehrung von Nazikriegsverbrechern in Spandau und
anderswo“, genaue Route noch nicht bekannt-Beginn: 11.00 Uhr

·Ein breites Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen ruft zu diesen Protesten auf, die vom Spandauer Bündnis gegen Rechts
http://spandauer-b%C3%BCndnis.de/allgemein/spandau-wehrt-sich
und der Spandauer VVN-BdA angemeldet wurden.

- Berlin gegen Nazis wird auf der Kundgebung Wilhelmstraße 23 eine
MitMach-Aktion anbieten (weitere Informationen folgen)

- Für das Rahmenprogramm der Kundgebung werden noch Künstlerinnen gesucht.

_Die wichtigsten bisher vorliegenden Informationen zum rechtsextremen Aufmarsch 19. August:_

- Startpunkt des „Heß“-Aufmarsches noch nicht bekannt - Beginn: 12.00
Uhr

Route: noch nicht bekannt, voraussichtliches Ziel des Aufmarsches: Wilhelmstraße 23 (ehemaliger Standort Kriegsverbrechergefängnis in der Wilhelmstadt

Erwartete Teilnehmerinnenzahl deutlich über 500

Wir werden eine weitere Innformationsmail versenden, sobald die Routen feststehen.


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis