Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Veranstaltung am Weltfriedenstag mit Vorträgen zur Rolle der UN und zur Zivilen Konfliktbearbeitung

Beginn: Do, 21. Sep 18:00 CEST 2017
Ende:   Do, 21. Sep 21:00 CEST 2017
Ort:   Berlin-Mitte, Humboldt Universität, Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Geodaten: (N52.5175),(E13.3938)

Kontakt: https://friko-berlin.de
Tags: Schule ohne Militär, Atomwaffen, Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

21. September: UN-Weltfriedenstag in Berlin


Veranstaltungsankündigung
Friedens-Vorträge in der Humboldt Universität zu Berlin

Berlin, den 18.09.2017: Friedensgruppen bieten am 21. September, dem UN-Weltfriedenstag, in Berlin zwei Vorträge zu Aspekten der Friedensarbeit an. Die Ethik-Professorin Dr. Helga Hörz wird aus der Erfahrung ihrer UN-Tätigkeit über die Rolle von Menschenrechten und besonders der Frage der Friedenssicherung mit oder ohne Frauen sprechen. Frau Christiane Lammers, Geschäftsführerin der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, wird in ihrem Vortrag die herrschende Sicherheitslogik in Frage stellen und dagegen die Option einer auf Friedenslogik basierenden zivilen Konfliktbearbeitung skizzieren.

Der Weltfriedenstag wurde 2001 von der UN-Generalversammlung beschlossen. An diesem Tag soll das Engagement für Frieden – sei es im lokalen, nationalem oder internationalem Rahmen – gewürdigt werden. Für 24 Stunden sollen weltweit und bedingungslos die Waffen ruhen. Zudem sind Regierungen, internationale Organisationen, Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Beiträge zur Förderung des Friedens zu beraten. In vielen Ländern wird dieser Tag zum Anlass genommen, das Nachdenken über Konflikte, Kriege und Ansätze der Friedensarbeit in die Öffentlichkeit zu tragen.

In diesem Sinne haben sich Friedensgruppen und Initiativen zusammengefunden, um in Berlin durch eine Vortragsveranstaltung zur Förderung des Friedens beizutragen. Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl erachten die Veranstalter dies als ein Angebot, das die Notwendigkeit eines Politikwechsels zu internationalem Ausgleich, Gerechtigkeit und Frieden hervorhebt.

Zwei Vorträge zur /olle der UN und zur Zivilen Konfliktbearbeitung
aus Anlass des UN-Weltfriedenstag 21. September 2017

Donnerstag, den 21.9.2017, Beginn 18 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin
Hörsaal 2094, 1. Stock, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Zu den Mitveranstaltern zählen: Deutsche Friedensrat, Friedensglockengesellschaft Berlin, IALANA Deutschland – Vereinigung für Friedensrecht, die IPPNW - Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, NaturFreunde Deutschlands und NatWiss – Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis