banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia

Informationsveranstaltung "Schulbauoffensive"

Beginn: Do, 12. Okt 17:00 CEST 2017
Ende:   Do, 12. Okt 19:00 CEST 2017
Ort:   Berlin-Schöneberg, Ahornstr. 5, Nähe U-Nollendorfplatz
Geodaten: (N52.5015),(E13.3523)

Kontakt: https://www.gew-berlin.de/4426_19273.php
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, Schulprivatisierung, Berlin, GEW, Gleichberechtigung, Gender, Diskriminierung, Ungleichbehandlung, Hartz IV, Gewerkschaft, Mitbestimmung, Koalitionsfreiheit,

Übergabe der Schulgebäude an eine formell privaten Gesellschaft (GmbH)



Hallo zusammen,
heute am frühen Abend ( ab 17:00 h) findet eine wichtige Veranstaltung zur drohenden Schulprivatisierung in Berlin statt.

Geplant ist, die Schulgebäude einer formell privaten Gesellschaft (GmbH) zu übertragen, die dann 1,5 Milliarden Euro Bankschulden darauf aufnimmt. Unsere Schulen sollen verpfändet werden! Und auch unsere Steuergelder der nächsten Jahre, die dem Schulbau, der Schulsanierung und dem Schulbetrieb gewidmet sind.
Das wäre eine Privatisierung in der Größenordnung der Berliner Wasserbetriebe!
Und das soll auch noch gekoppelt werden mit einer Zerschlagung der Schul(bau)verantwortlichkeit in den Bezirken - der Senat zieht soviel vom Schulbau an sich, wie er nur kann und macht dabei kaputt, was (noch) funktioniert.

Zusätzlich zur Schulprivatisierung droht uns bei den Schulen also auch ein Bauchaos wie am BER.

Das alles könnte schon in vier Wochen beschlossen werden!

https://www.gew-berlin.de/4426_19273.php

Informationsveranstaltung Schulbauoffensive
Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 17:00 Uhr
GEW-Haus, Ahornstraße 5, 10787 Berlin

Senat und Bezirke diskutieren derzeit darüber in welcher Organisationsform neue Schulen in Berlin gebaut werden sollen. Der Rat der Bürgermeister (RdB) hat einen Gegenentwurf zum Senatskonzept vorgestellt, der keine Ausgliederungen sondern bezirksübergreifende Kooperationen vorsieht. Helmut Kleebank, Bürgermeister von Spandau und Vorsitzender des RdB-Ausschusses Finanzen, Personal und Wirtschaft stellt uns am Donnerstag, 12.10. das Konzept vor und will mit GEW-Mitgliedern diskutieren.



Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis