Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

"Krieg 3.0"

Beginn: Sa, 03. Nov 10:00 CET 2018
Ende:   Sa, 03. Nov 10:30 CET 2018
Ort:   Berlin-Friedrichshain, ND-Haus, Münzenberg-Saal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243
Kontakt:
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, Kirche, Schule ohne Militär, Atomwaffen, Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

"Wer führt wessen Kriege, wer kämpft für wessen Frieden?"


Tagung in der Ökumenischen FriedensDekade der EKD

auch in diesem Jahr laden wir, die Christliche Friedenskonferenz in Deutschland wieder zur Tagung zur Ökumenischen FriedensDekade ein.
In der Presseerklärung der ÖFD heißt es: "Mit dem Motto „Krieg 3.0“ möchte der Trägerkreis der ÖFD angesichts der Gefahr der Eskalation vorhandener Konflikte weltweit auf die potenziellen Gefahren eines dritten Weltkriegs aufmerksam machen. Dabei soll die weltweite Aufrüstungsspirale, die sich auch in den Finanzplänen der kommenden Jahre für den Verteidigungshaushalt in Deutschland widerspiegelt, kritisch hinterfragt werden.
Zugleich will die FriedensDekade den Fokus auf die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung kriegerischer Waffen legen. Ob Drohnen, Roboter oder Slaugtherbots: Die Entwicklung unbemannter, eigenständig agierender Killermaschinen ist auf dem Vormarsch, um Kriege – auch in Form von Cyberwars – ... führbar zu machen."

Im Mittelpunkt der Ökumenischen Friedensdekade stehen die Bibelstellen Hosea 2, Vers 20 aus dem Alten Testament und Matthäus 26, Vers 52 aus dem Neuen Testament.
Auch wenn Killer-Roboter die Korallen im Great Barrier Reef vor korallenfressenden Seesternen durch einschießen von Essigsäure schützen können, wollen wir uns nur am Rande mit den technischen Details digitaler
Tötungsmaschinen beschäftigen. Wir fragen: Killer-Waffen wurden im Frieden erdacht, zu welchem Zweck? War es noch Frieden? Oder war es schon Vorkrieg?
„Wann Krieg beginnt, das kann man wissen, aber wann beginnt der Vorkrieg? ... Lasst Euch nicht von den Eigenen täuschen!“
('Kassandra' der Christa Wolf')

Lasst uns gemeinsam Täuschungen- und Selbsttäuschungen und nicht zuletzt Enttäuschungen aufspüren. Und nicht zuletzt finden, was rettende Solidarität mobilisieren hilft. ... Herzlich willkommen.

Bitte meldet Euch an.


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis