Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Externalisierung der EU-Grenzen in Afrika

Beginn: Mi, 27. Feb 19:00 CET 2019
Ende:   Mi, 27. Feb 21:00 CET 2019
Ort:   Berlin-Friedrichshain, Baiz, Schönhauser Allee 26A
Geodaten: (N52.5359),(E13.4127)

Kontakt: https://attac-berlin.de
Tags: Afrika, Entry-Exit System, eBorder, Freizügigkeit, Asyl, Flucht, Folter, Abschiebung, Migration, Frontex, Fluggastdatenbank, EuroDAC, Europol, Schengen, Visa Waiver, Verfolgung,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Was haben wir damit zu tun?


Mi, 27.02.2019 - 19 Uhr - Baiz, Schönhauser Allee 26A - - Berlin-PrenzlBerg

Externalisierung der EU-Grenzen in Afrika - Was haben wir damit zu tun?


Seit drei Jahren verschärft die EU ihre Anti-Migrationspolitik in
Afrika. Flüchtlinge sollen nicht nur im Mittelmeer aufgehalten werden,
sie sollen schon in Afrika selbst gestoppt werden. Die Grenzen der EU
verlaufen heute durch die Sahara. Mit Milliarden Euro und politischer
Erpressung werden afrikanische Länder auf Linie gebracht. Profiteure
sind die europäischen Rüstungskonzerne, die die Technologie zur
Grenzsicherung vorantreiben.

Wir wollen der Frage nachgehen, was das für die Betroffenen selbst heißt
und wie wir von Berlin aus intervenieren können.

Gezeigt werden Ausschnitte aus den Videos »Grenzen dicht! Europas
Schutzwall in Afrika« und »Türsteher Europas: Wie Afrika Flüchtlinge
stoppen soll«.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Creative Commons Für Transparenz in der Zivilgesellschaft NoIP Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen