Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Demo für Julian Assange am 2. Mai Brandenburger Tor

Beginn: Do, 02. Mai 12:00 CEST 2019
Ende:   Do, 02. Mai 13:00 CEST 2019
Ort:   Berlin-Mitte, Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin
Geodaten: (N52.5160),(E13.3780)

Kontakt: https://i.diem25.org/de/petitions/1?show=form
Tags: Whistleblowing, Julian Assange, Edward Snowden, Bradley Manning, Asyl, Auslieferung, USA, GB,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Es geht um die Zukunft der freien Presse


Es ist sehr wahrscheinlich, dass die USA mehrere Anklagen gegen Julian
vorbereiten. Dieses Verfahren ist der Versuch, den seit langem
etablierten Quellenschutz sowie Journalisten zu kriminalisieren, die mit
der Hilfe von Whistleblowern im allgemeinen Interesse geheimgehaltene
Informationen veröffentlichen.

Zahlreiche Organisationen, die sich für Pressefreiheit einsetzen,
Nachrichtenmedien, Repräsentanten der UN, Politiker und andere
öffentliche Personen verurteilten Julians Verhaftung und mögliche
Auslieferung und warnten vor ernstzunehmenden Folgen.

Was immer bei dieser Verhandlung herauskommt: Allein die Tatsache, dass
Julian im Belmarsh- Gefängnis, dem „britischen Guatanamo“, in
Einzelhaft gehalten wird, ist für uns Grund genug, am Brandenburger Tor
gegen seine unmenschlichen Haftbedingungen zu protestieren und
unüberhörbar zu sagen: Stoppt Julian Assanges Auslieferung! (Falls ihr
nicht in Berlin sein könnt, teilt zumindest diesen Aufruf und
unterzeichnet die Petition)

Der „Wir alle sind Julian Assange“-Protest startet um zwölf Uhr
mit diesen Rednern: Srećko Horvat, kroatischer Philosoph und
Mitgründer von DiEM25, Angela Richter, Regisseurin, Annegret Falter,
Vorstandsvorsitzende des Whistleblower-Netzwerks e.V., und Esteban
Servat, Biologe und Gründer von EcoLeaks. Nach den Reden wird ein
kurzes Statement von Edward Snowden verlesen, das Angela Richter
speziell für diese von DiEM25 initiierte Demonstration aus Moskau
mitgebracht hat.

Nach den Worten von Edward Snowden geht es bei unserer Demonstration
nicht nur um „einen Mann, der in Gefahr ist, sondern um die Zukunft
der freien Presse“.

Und hier eine Botschaft von DiEM25 und Demokratie in Europa an alle
deutschen Wähler: Gebt Eure Stimme bei der Europawahl keiner Partei,
die nicht bereit ist, sich für den Schutz von Whistleblowern, für die
Pressefreiheit und gegen Julians Auslieferung in die USA einzusetzen!

Wir freuen uns darauf, Dich zu sehen am

2. Mai um 12 Uhr am Brandenburger Tor (Pariser Platz)

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft