Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Für ein Ende aller Kriege in Nahost !

Beginn: Sa, 26. Okt 10:30 CEST 2019
Ende:   Sa, 26. Okt 13:30 CEST 2019
Ort:   Berlin-Mitte, Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin
Geodaten: (N52.5160),(E13.3780)

Kontakt: https://attacberlin.de/
Tags: Iran, Fahrradtour, KlimaSchule ohne Militär, Atomwaffen, Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Friedensfahrradtour am 26. Oktober 2019 in Berlin


Für ein Ende aller Kriege in Nahost !

Gemeinsam gegen einen Krieg gegen den Iran, verbunden mit Forderungen an unsere Regierung

Wir unterstützen den Aufruf von IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges und in sozialer Verantwortung e.V.) und rufen zur gemeinsamen Fahrt mit anderen Friedensaktivisten auf.

Friedensfahrradtour
Für ein Ende aller Kriege in Nahost !

Samstag, 26. Oktober 2019 in Berlin
Uhrzeit: 10.30-13.30 Uhr

Start: US-Botschaft, Pariser Platz, 10117 Berlin
Zwischenstationen: Bundeskanzleramt, Botschaft der Türkei, Botschaft von Saudi-Arabien

Ziel: Botschaft der Islamischen Republik Iran, Podbielskiallee 67, 14195 Berlin

Mit größter Sorge und Betroffenheit verfolgen wir die kriegerische Eskalation im Nahen und Mittleren Osten. Aktuell treibt der völkerrechtswidrige Überfall auf kurdische Siedlungsgebiete in Nordsyrien zwischen 120.000 und 190.000 Menschen in die Flucht. Und immer noch droht ein Krieg gegen den Iran. Sowohl der gegenwärtige Einmarsch in Syrien als auch ein drohender Krieg gegen den Iran sind geeignet, die gesamte Region für einen längeren Zeitraum ins Chaos zu stürzen – mit schwerwiegenden Folgen für den Frieden in der Welt. Wir fordern die Bundesregierung mit Nachdruck dazu auf, alles zu tun, um die Kriege in der Region zu beenden und weitere zu verhindern.
Unsere Forderungen:

Kein Krieg gegen den IranKeine Kriegsbeteiligung der BundesregierungEinhaltung bzw. Rückkehr zum Iran-AtomabkommenKeine Sanktionen gegen den IranKeine Waffenexporte in den Nahen und Mittleren OstenSofortiger Stopp aller Waffenlieferungen an die Türkei
Mehr unter www.PeaceWithIran.de

Deutschland muss den USA untersagen, ihre militärischen Einrichtungen auf deutschem Boden im Falle eines Krieges gegen Iran einzusetzen.

Dafür setzen wir ein öffentliches Zeichen: Bei der Friedensfahrradtour zwischen den Botschaften der USA und des Iran werden wir Friedensfahnen gut sichtbar durch die Straßen von Berlin und vor die Botschaften tragen. Vor den Botschaften der USA und des Iran wird es zudem ein Straßentheater und eine kurze Kundgebung geben. Die Fahnen stellen die Veranstalter. Wer will, kann seine eigene Pace-Fahne mitbringen.


Veranstalter: DFG-VK, IPPNW Deutschland, Netzwerk Friedenskooperative
Unterstützer: Attac Berlin, Aufstehen Berlin, Berliner Friedenskoordination, Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt, Ev. Arbeitsgemeinschaft KDV und Frieden, Friedensarbeit in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Friedensglockengesellschaft Berlin, Friedensgruppe, IALANA, Kooperation für den Frieden, Macht Frieden - Zivile Lösungen für Syrien, NaturFreunde Deutschlands, NatWiss
PeaceWithIran.de



Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft