Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Demo "Bundeswehr abschaffen - weg mit Crossmedia!"

Beginn: Fr, 13. Dez 17:00 CET 2019
Ende:   Fr, 13. Dez 19:00 CET 2019
Ort:   Berlin-Kreuzberg, Crossmedia GmbH, Kohlfurter Str. 41,
Geodaten: (N52.496),(E13.4188)

Kontakt: http://kreuzberg36.noblogs.org/
Tags: Werbung, Crossmedia GmbH, KSK, Mali, Schule ohne Militär, Atomwaffen, Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Kundgebung: Bundeswehr abschaffen - weg mit Crossmedia!


Freitag, 13.12.2019, 17 Uhr
Kohlfurter Str. 41, Berlin-Kreuzberg (vor der Crossmedia GmbH)

Die Düsseldorfer Werbe-Agentur Crossmedia GmbH mit Zweigstelle in der
Kohlfurter Straße 41 in Berlin-Kreuzberg verdient prächtig an der
Zusammenarbeit mit der Bundeswehr. Die Crossmedia GmbH ist an der
Bundeswehr-Werbekampagne „Mach was wirklich zählt“ beteiligt und
produzierte u.a. die ekelhaften Bundeswehr-Werbe-Serien „Die Rekruten“,
„Mali“ und „KSK“.

Mit den groß angelegten Werbe-Kampagnen soll die tödliche Arbeit der
Bundeswehr verharmlost werden. Die Arbeit bei der Bundeswehr wird als
Mischung von ganz normalem Job und interessantem Abenteuer dargestellt.
Die Propaganda fürs Töten und Sterben stellt sich selbst als
„Entertainment“ da. Das Ganze wird auch noch zu einer besonders
sinnvollen Sache („Mach was wirklich zählt“) umgelogen.

Die Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber, sondern ein gewalttätiges
Instrument zur Durchsetzung hoher Profite und strategischer Interessen.
Das Arbeiten bei der Bundeswehr ist kein normaler Job, ist kein
Abenteuer und kein Computerspiel, sondern bedeutet die Durchsetzung von
Leid, Tod, Flucht, Armut und Unterdrückung. Durch ihre perfiden und
hochprofitablen Werbekampagnen trägt die Crossmedia GmbH zur
Verharmlosung der Bundeswehr bei, und ist direkt dafür
mitverantwortlich, dass die Bundeswehr heute wieder weltweit im Kampf
für hohe Profite und strategische Interessen tötet.

Wir haben die Schnauze voll. Wir wollen eine Welt, in der alle Menschen
ohne Angst überall ein guten Leben leben können. Wir wollen eine Welt
ohne Imperialismus, Neokolonialismus und Unterdrückung, ohne
Waffenexporte und Wirtschaftskriege, ohne Bundeswehr und ohne
Crossmedia.

Wir finden: Werbung fürs Töten und Sterben für deutsche Interessen und
hohe Konzern-Profite darf sich nicht lohnen!

Bundeswehr abschaffen - weg mit Crossmedia!

---------

Wir freuen uns, wenn dieser Aufruf zur Kundgebung am 13.12.19
weitergeleitet und veröffentlicht wird. Wir freuen uns auch über eigene
Aufrufe zur Kundgebung. Und wir finden natürlich großartig, wenn viele
Menschen zur Kundgebung kommen oder auf andere Art gegen die Crossmedia
GmbH aktiv werden.

Wir freuen uns über Redebeiträge zur Kundgebung, etwa zur Rolle der
Bundeswehr (Geschichte, Aufgaben, Einsätze, Werbung, aktuelle
Entwicklungen etc.), zur tödlichen deutschen und europäischen
Außenpolitik, und warum wir keinen Bock auf Crossmedia in Kreuzberg 36
(und überhaupt) haben.

Und natürlich freuen wir uns auch über alle weiteren Aktivitäten gegen
die deutsche Kriegsarmee, etwa beim für den 12.11.19 geplanten
sogenannten „öffentlichen Gelöbnis“ vor dem Reichstag in Berlin
(http://nowar.blogsport.de).

Niederlassungen der Crossmedia GmbH, einem Unternehmen mit aktuell laut
Wikipedia über 500 Mitarbeiter*innen, gibt es außer in Berlin
(Kohlfurter Straße 41) übrigens auch noch in Düsseldorf (Hauptsitz,
Hildebrandstraße 24a), Hamburg (Gaußstraße 136), Bielefeld (Ritterstraße
8), in London und in den USA.

Wer mehr über Crossmedia und ihre bescheuerten Bundeswehr-Werbefilme
erfahren möchte, kann auch etwa hier mal schauen:

https://www.crossmedia.de/cases/bundeswehr-die-rekruten/
https://www.crossmedia.de/cases/bundeswehr-mali/
https://www.crossmedia.de/cases/bundeswehr-ksk-kaempfe-nie-fuer-dich-allein/

Bundeswehr abschaffen – weg mit Crossmedia!

Stadtteil-Initiative Kreuzberg 36





Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft