Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

"[UFO UNO] Solidarischer Kosmopolitismus"

Beginn: Mo, 18. Nov 19:30 CET 2019
Ende:   Mo, 18. Nov 21:00 CET 2019
Ort:   Berlin-Kreuzberg, Mehringshof, Gneisenaustr. 2A
Geodaten: (N52.4925),(E13.3882)

Kontakt: https://www.attac-berlin.de
Tags: Klima, Klimagipfel, UNFCCC, Green Climate Fund, NDCs, IPCC, Agenda 2030, SDGs, attac,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Vorstellung des Projektes "[UFO UNO] Solidarischer Kosmopolitismus"


Treffpunkt:
Mehringhof, Gneisenaustr. 2a,10961 Berlin
2. Hof, rechter Aufgang (zum Mehringhof-Theater), 5. OG

Am nächsten Montag den 18. November findet eine Diskussion zum
Projekt "[UFO UNO] Solidarischer Kosmopolitismus" (ufo-uno.org) statt

Das Klimagerechtigkeits-Thema hat vielfältige spezifische Bezüge zum
UN-System (Klimagipfel, UNFCCC, Green Climate Fund, NDCs, IPCC, Agenda
2030, SDGs …). Die These ist, dass ein sozial-ökologischer Wandel im Sinne
von Klimaschutz und -gerechtigkeit auch einer globalen
Institutionalisierung von solidarischem Kosmopolitismus bedarf. Aber was
bedeutet das genau? Finden sich (ansatzweise) entgegenkommende Strukturen
bei der UNO? Wo gibt es Anknüpfungspunkte, wo geht (noch) nichts, oder geht
da sowieso grundsätzlich nichts?

Riesenthema, kleiner Input und hoffentlich eine lebhafte Debatte.




Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft