Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Auftakt zur Berlinale gegen Defender 2020

Beginn: Do, 20. Feb 17:00 CET 2020
Ende:   Do, 20. Feb 20:00 CET 2020
Ort:   Berlin-Mitte, Potsdamer Platz
Geodaten: (N52.5094),(E13.3756)

Kontakt: https://www.antidef20.de
Tags: Defender 2020, Manöver, Russland, Deutschland, Menschenrechte, Wirtschaft, Sanktionen, Schule ohne Militär, Atomwaffen, Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  


Liebe Freundinnen und Freunde,
das Berliner Bündnis "Defender 2020" freut sich auf rege Teilnahme beim
bei der Mahnwache am 20.2., 17 bis 20 Uhr auf dem Mittelstreifen Potsdamerstr.2 in der Höhe des Filmmuseums.

Vor Ort sind 2 Transparente 4mx1m jeweils in Deutsch und Englisch.
(Stop Defender 2020- No USA/NATO Maneuvre- Yes to PEACE with Russia- )

Die Aktion steht unter dem Motto :

Berlinale 2020 YES
Defender 2020 NO


Dazu wird ein Flyer erstellt:
Was ist Defender 2020/What is Defender 2020 ?

Wir stellen uns darauf ein, während der Mahnwache uns mit Schirmen oder anderem unter die Berlinale-Fans zu mischen...

Die Aktion ist im Bündnis mit #aufstehen, antikriegscafé, Freidenkern und Resonanz Chor vorbereitet.


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft