Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Podiumsdiskussion zu Völkerrecht. Verbot von Atomwaffen

Beginn: Fr, 22. Jan 12:30 CET 2021
Ende:   Fr, 22. Jan 14:00 CET 2021
Ort:   weltweit
Kontakt: https://www.icanw.de/publikationen/hintergrund-inkrafttreten-atomwaffenverbotsvertrag/
Tags: UNO, Vertrag, Atomwaffen, Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Yes, We Ban! ICAN Deutschland


Beginn: 22.01.2021 12:30 Uhr, Ende: 22.01.2021 14:00 Uhr

Ort: Zoom
Adresse: Zoom

YES WE BAN? – Das völkerrechtliche Verbot von Atomwaffen
Podiumsdiskussion

Am 22. Januar tritt der UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen in Kraft. Trotz aller Aufladung von Atomwaffen als Statussymbol und Machtinstrument sind diese letztlich vor Allem eines: völkerrechtlich inakzeptabel. Der Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) kann helfen, diese Erkenntnis in die Tat umzusetzen.

Das Inkrafttreten des Vertrags ist ein historischer Meilenstein einer globalen Bewegung, die vor 75 Jahren mit dem Abwurf der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki begann und über mehrere Generationen andauert. Der neue Vertrag verkörpert den Willen der Menschheit, ohne Massenvernichtungswaffen zu leben und eine Sicherheitspolitik abseits der nuklearen Abschreckung zu gestalten. Der AVV stellt damit schon jetzt einen Sieg der multilateralen Diplomatie dar.

Aber was für Auswirkungen wird der Vertrag haben, wenn nuklear bewaffnete Staaten nicht beitreten? Wie wird er die internationale Debatte zu Atomwaffen beeinflussen? Diese Frage wollen wir mit Bezug auf Deutschland und die NATO mit Ihnen diskutieren.

12:30 Uhr: Beginn der Diskussionsrunde

Moderation: Alisa Vogt, Programmleiterin Netzwerk Außenpolitik und Munich Young Leaders, Körber-Stiftung

• *Rüdiger Bohn*, stellvertretender Beauftragter der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, Auswärtiges Amt
• *Alexander Kmentt*, Leiter der Abteilung für Abrüstung, Rüstungskontrolle und Non-Proliferation, Bundesministerium für Europäische und internationale Angelegenheiten der Republik Österreich, ‘Arms Control Person of the Year 2014’
• *Dr. Carmen Wunderlich*, Peace Research Center Prague sowie Universität Duisburg Essen
• *Leo Hoffmann-Axthelm*, EU- & NATO-Repräsentant, ICAN

13:30 Uhr: Q & A
14:00 Uhr: Ende

Friedensglockengesellschaft Berlin e.V.
Zossener Str. 66, 12629 Berlin

Internet: www.weltfriedensglocke-berlin.de
https://www.facebook.com/friedensglockeberlin

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft