Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Streitgespräch: Zero-Covid - Solidarischer Lockdown oder autoritäre Phantasie?

Beginn: Mo, 01. Feb 19:00 CET 2021
Ende:   Mo, 01. Feb 21:00 CET 2021
Ort:   weltweit
Kontakt: https://vk1.minuskel.de/b/ste-zwy-d92-c73
Tags: Corona, Zero, attac, Streitgespräche, Diskussion, Verhaltensänderung, Zensur, Transparenz, Informationsfreiheit, Meinungsmonopol, Meinungsfreiheit,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Corona und linke Kritik(un)fähigkeit, Teil 7




Montag, 01.02.2021, 19:00 Uhr, Online


Ist die gesellschaftliche Linke staatstreu geworden und reiht sich nur noch ein ins "Gemeinsam gegen Corona"? Wir suchen kritisch-solidarische Perspektiven "von unten" gegen die Alternativlosigkeit "von oben". Denn vor Corona sind nicht alle gleich, im Gegenteil.


Jeden Montag um 19h diskutieren Anne Seeck, Peter Nowak
,
Gerhard Hanloser und
Elisabeth Voß
mit Gästen,
diesmal zum Thema: "Zero-Covid: Solidarischer Lockdown oder autoritäre Phantasie?"


Wir möchten ein solidarisches Streitgespräch führen und haben dafür Christian Zeller, Prof. für Wirtschaftsgeografie an der Universität Salzburg, und Alex Demirovic, apl. Prof. für Gesellschaftswissenschaften an der Universität Frankfurt/Main, eingeladen.


Christian Zeller ist einer der Mitinitiatoren von Zero-Covid . Die Initiative plädiert für einen "solidarischen europäischen Shutdown" entlang der Forderungen:

1. Gemeinsam runter auf Null
2. Niemand darf zurückgelassen werden
3. Ausbau der sozialen Gesundheitsinfrastruktur
4. Impfstoffe sind globales Gemeingut
5. Solidarische Finanzierung

Nach mehr als 1.000 Erstunterzeichnerinnen haben bisher schon über 90.000 Leute unterschrieben. Andere kritisieren diesen Aufruf schärfstens.

Alex Demirovic, hat sich gemeinsam mit Lia Becker bereits im Frühsommer mit der dreiteiligen Artikelserie "Gelockert in eine neue Normalität der Krise " ausführlich politisch für das eingesetzt, was nun in den Punkten 2 bis 5 des Aufrufs gefordert wird. Sie haben darin für eine sozialistische Gouvernementalität und Biopolitik argumentiert.

Aber die Forderung nach einem harten Shutdown hält er für falsch.

Die etwa 1-stündige „Podiumsdiskussion“ wird aufgezeichnet. Anschließend machen wir die Kamera aus und laden die Teilnehmenden ein, sich zu beteiligen.

Die Veranstaltung dauert 1,5 Stunden, anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein („Kneipe“) mit open end.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommt einfach in den BigBlueButton-Raum:

< https://vk1.minuskel.de/b/ste-zwy-d92-c73

Ihr müsst der Aufzeichnung zustimmen, wir nehmen aber nur den ersten Teil mit der „Podiumsdiskussion“ auf.

Alternativ könnt Ihr auch per Telefon teilnehmen:
+49-30-80949510
Dann bitte nach Aufforderung die PIN 24811 eingeben.

Infos zu den Themen der bisherigen Veranstaltungen sowie Videoaufzeichnungen findet Ihr hier:

https://vimeo.com/user14565390

Solidarisch Wirtschaften für eine Welt ohne Grenzen


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft