Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Endlager Suche in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin

Beginn: Do, 03. Jun 18:30 CEST 2021
Ende:   Do, 03. Jun 20:00 CEST 2021
Ort:   weltweit
Kontakt: https://www.ausgestrahlt.de/aktiv-werden/onlineveranstaltungen/endlager-suche-mecklenburg-vorpommern-brandenburg/
Tags: AKW, Enlager,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Informationsabend für Betroffene


Do. 03.06.2021 - 18:30 Uhr

Seit 2017 läuft die Suche nach dem Atommüll-Lager für hochradioaktive Abfälle. 2020 wurden 54 Prozent des Bundesgebietes als Suchraum ausgewählt. Auch Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin sind betroffen.

.ausgestrahlt hat das Auswahlverfahren auf den Prüfstand gestellt und zeigt gravierende Mängel auf: darunter fehlende Mitbestimmungsrechte für Betroffene, wissenschaftliche Unschärfe, dehnbare Entscheidungskriterien und ein viel zu eng angelegter Zeitrahmen. Konflikte mit der Bevölkerung an den potenziell betroffenen Standorten sind so vorporgrammiert.

Die Veranstaltung wendet sich an die Menschen in diesen Regionen und beschreibt, was in der Öffentlichkeitsarbeit staatlicher Stellen nicht zur Sprache kommt. Sie beleuchtet den Suchprozess kritisch und macht dabei deutlich, warum hinter der vom Gesetzgeber versprochenen Partizipation nicht viel steckt. Im Anschluss an den Vortrag bietet sich Gelegenheit für Fragen und Diskussion.

Referent ist Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt und seit über 35 Jahren mit dem Atommüll-Thema befasst.

Die Veranstaltung findet in Form einer Videokonferenz statt, kann aber auch am Telefon verfolgt werden. Sie dauert zwischen 60 bis 90 Minuten.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft