Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Demo - Kohle stoppen, Zukunft retten

Beginn: Sa, 07. Aug 12:00 CEST 2021
Ende:   Sa, 07. Aug 14:00 CEST 2021
Ort:   Erkelenz, Bahnhof
Geodaten: (N51.07649),(E6.3210)

Kontakt: https://www.greenpeace.org
Tags: Klima, Braunkohle,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Rote Karte für Laschet


Verwüstete Ortschaften, weggeschwemmte Häuser, über 180 Todesopfer:
Mit voller Wucht hat die Flutkatastrophe die unvorstellbare
Zerstörungskraft der Klimakrise demonstriert. Spätestens diese
Klimaflut belegt, wie dringend sich die Klimapolitik ändern muss -
jetzt!

Doch Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU)
hält an dem Klimakiller Kohle fest. Mitten in der Flutkatastrophe
sagte er: “Weil jetzt ein solcher Tag ist, ändert man nicht die
Politik”. Er bleibt dabei: noch 17 Jahre Braunkohle abbaggern und
verbrennen in NRW, Natur und Dörfer für die riesigen Tagebaue
zerstören. Adieu 1,5-Grad Ziel.

Das nehmen wir nicht hin:

Wenige Wochen vor der Bundestagswahl
protestieren wir am Samstag, den 7. August, am Braunkohletagebau
Garzweiler. Mit einer Menschenkette entlang der Tagebaukante markieren
wir die 1,5-Grad-Grenze - natürlich coronakonform mit Abstand und
Mund-Nasen-Schutz. Wir wollen genau dort protestieren, wo
Kanzlerkandidat Laschet wirksamen Klimaschutz verhindert. Damit das
gelingt brauchen wir jetzt Sie und Tausende weitere
Klimaschützer:innen!

Bitte kommen Sie am Samstag zur
Garzweiler-Menschenkette damit die nächste Bundesregierung den
Kohleausstieg beschleunigt, Wind- und Sonnenenergie schneller ausbaut
und uns vor noch schlimmeren Klimafluten bewahrt.

Alle Infos zur Demo https://actnow.greenpeace.de

Greenpeace organisiert die Menschenkette am Samstag in einem
bundesweiten Bündnis von Umweltorganisationen und Initiativen.
Startzeit ist 12 Uhr.

Von den Bahnhöfen in Erkelenz und Hochneukirch gibt es vorher(!) Shuttlebusse.

Damit gelangen Sie zu den Startpunkten der
Menschenkette in den von Abbaggerung bedrohten Dörfern Keyenberg und
Lützerath am Tagebau Garzweiler. Dort markieren wir die
1,5-Grad-Grenze und stellen uns schützend vor die bedrohten Dörfer.
Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und halten sie mindestens 1,5
Meter Abstand. Alle weiteren Informationen zur Anreise und zum
Programm finden Sie auf unser Community-Plattform Greenwire.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft