Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Oury Jalloh - Protestkundgebung am 16.9.2021 Landtag Magdeburg

Beginn: Do, 16. Sep 10:00 CEST 2021
Ende:   Do, 16. Sep 13:00 CEST 2021
Ort:   Magdeburg, Landtag Magdeburg, Regierungsstr. am Sterntor
Geodaten: (N52.1266),(E11.6363)

Kontakt: https://ari-berlin.org
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, Bafög, Soziales,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Aufruf zur Protestkundgebung vor dem Landtag in Sachsen-Anhalt


Am 16. September 2021 findet in Magdeburg die zweite Sitzung des neu
gewählten Landtages von Sachsen-Anhalt statt. Dieses Datum wollen wir
nutzen, um gegen die anhaltende Politik des Verschweigens und
Vertuschens im Fall der Morde an Hans-Jürgen Rose (1997), Mario
Bichtemann (2002) und Oury Jalloh (2005) im Polizeirevier Dessau zu
protestieren.

Kommt am 16.9.2021 zwischen 10-13 Uhr zu unserer Kundgebung vor das
Landtagsgebäude am Domplatz in Magdeburg!

Stellt euch gegen die Lügen von Polizei, Justiz und Politik und
unterstützt unseren Kampf für Wahrheit, Aufklärung und Gerechtigkeit!

Wir organisieren eine gemeinsame Busfahrt von Berlin:

Hinfahrt: 7 Uhr Berlin/Ostbahnhof

Rückfahrt: 14 Uhr Magdeburg/Landtag

Oury Jalloh - Das war Mord!
Wir klären auf!


Initiative in Gedenken an Oury Jalloh




Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft