Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Aktion in Berlin: Pestizidausstieg in den Koalitionsvertrag!

Beginn: Di, 02. Nov 09:00 CET 2021
Ende:   Di, 02. Nov 10:00 CET 2021
Ort:   Berlin-Mitte, Paul-Löbe-Allee, zwischen Paul-Löbe-Haus und Reichstagswiese
Geodaten: (N52.5185),(E13.3745)
Kartenausschnitt anzeigen:

Kontakt: https://www.campact.de
Tags: Klima, Landwirtschaft,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

ERHALT DER ARTENVIELFALT


Wann: Am Dienstag, 2. November, um 9.00 Uhr vormittags


Treffpunkt: Vor dem Paul-Löbe-Haus (Konrad-Adenauer-Straße 1), Berlin

Einen Monat nach der Bundestagswahl gehen die Koalitionsverhandlungen in
die heiße Phase. Fast täglich treffen sich Vertreter:innen von SPD,
Grünen und FDP, um ein gemeinsames Regierungsprogramm festzuklopfen. Doch
nicht nur für die nächsten vier Jahre werden jetzt die Weichen gestellt.
Mit ihrer Politik wird die künftige Bundesregierung maßgeblichen Anteil
daran haben, ob es gelingt, unseren Kindern und Enkel einen bewohnbaren
Planeten zu hinterlassen.

Dafür muss der Trend des rapiden Verlusts an biologischer Vielfalt endlich
umgekehrt werden. Doch obwohl aus den Verhandlungsräumen wenig nach außen
dringt, haben wir erfahren, DASS DIE AGRARWENDE UND DER ERHALT DER
ARTENVIELFALT IN DEN VERHANDLUNGEN UNTER DEN TISCH FALLEN KöNNTEN. Und
das, obwohl knapp eine halbe Million Deutsche die Forderungen unserer
Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Bienen und Bauern retten!“
unterschrieben haben. Jetzt müssen wir handeln, um sicherzustellen, dass
die nächste Bundesregierung sich im Koalitionsvertrag zum Schutz der
Artenvielfalt und der Ökologisierung der Landwirtschaft verpflichtet!

AM DIENSTAG, DEN 2. NOVEMBER, VERSAMMELN WIR UNS DESHALB GEMEINSAM MIT
UNSEREN PARTNERN AUS DEM EBI-BüNDNIS IM BERLINER REGIERUNGSVIERTEL, UM DEN
VERHANDLER:INNEN SYMBOLISCH DIE MEHR ALS 450.000 UNTERSCHRIFTEN AUS
DEUTSCHLAND ZU üBERREICHEN. So wollen wir unsere Forderungen - BAUERNHöFE
STATT AGRARFABRIKEN, SCHLUSS MIT PESTIZIDEN, SCHUTZ DER ARTENVIELFALT - in
die Verhandlungszimmer der Ampel-Koalition tragen.

Gemeinsam machen wir den Verhandler:innen klar, dass Agrarwende und
Artenvielfalt keine Randthemen in den Koalitionsgesprächen bleiben
dürfen. Denn ohne Bienen und andere Bestäuber sieht es auch für uns
Menschen düster aus.

Hier die wichtigsten Infos:

Wann: Am Dienstag, 2. November, um 9.00 Uhr vormittags



Treffpunkt: Vor dem Paul-Löbe-Haus (Konrad-Adenauer-Straße 1), Berlin

Wir werden Banner, Schilder, und weiteres Demomaterial mitbringen, das Sie
gerne bei uns abholen können. Sie erkennen uns an unseren hellblauen
Umweltinstituts-Jacken.




Ihre Gesundheit ist uns wichtig: Bitte tragen Sie während der Aktion einen
Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf Abstand zu anderen Teilnehmer:innen.
Vielen Dank!


HERZLICHE GRüßE

Jurek Vengels
Campaigner und Mitglied des Vorstands


Umweltinstitut München e.V.
Goethestr. 20 • 80336 München

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.

CC Lizenz   Mitglied im European Civil Liberties Network   Bundesfreiwilligendienst   Wir speichern nicht   World Beyond War   Tor nutzen   HTTPS nutzen   Kein Java   Transparenz in der Zivilgesellschaft

logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft