Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Dekolonisierung der afrikanischen Gesundheitssysteme: COVID-19 als Weckruf

Beginn: Sa, 20. Nov 10:00 CET 2021
Ende:   Sa, 20. Nov 14:30 CET 2021
Ort:   weltweit
Kontakt: http://narud.org
Tags: Friko, Rechtsaußen, Neo-Nazis, NSU, Faschisten, Rassismus,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Einladung zumNARUD-Fachtag 2021


„Dekolonisierung der afrikanischen Gesundheitssysteme: COVID-19 als Weckruf“

Aufgrund der erheblich gestiegenen Inzidenzzahlen in Berlin und verschärften aktuellen Infektionsschutzverordnungen werden wir den Fachtag leider nur als Online-Veranstaltungen _durchführen können.

Am Samstag, den 20. November 2021 von 10:00 – 14:30 Uhr

Zoom-Konferenz - Anmeldung unter:konferenz@narud.org

Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird eine Englisch/Deutsche-Simultanübersetzung geben.

Um die Veranstaltung als reine Zoom-Konferenz nicht zu anstrengend zu machen, haben wir den Zeitraum des Fachtags von 10:00 – 14:30 Uhr verkürzt.

Die angekündigten Programmthemen werden dennoch behandelt werden

Der Fachtag wird sich mit Impulsvorträgen, Podiums- und Publikumsdiskussionen folgenden Fragen widmen:

I.Warum nimmt die Gefahr neuer Pandemien zu? Was sind die Ursachen?

II.Probleme und Erfolge bei der Bekämpfung des Corona-Virus in afrikanischen Ländern: Warum erreichte die Verbreitung der Pandemie dort nicht das anfangs vielfach vorhergesagte katastrophale Ausmaß?

III.Der Kolonialismus und die sich daraus ergebende Probleme und Hindernisse, effektive Gesundheitssysteme in afrikanischen Ländern aufzubauen.

IV.Wie kann die Zivilgesellschaft afrikanischer Länder im gesundheitspolitischen Bereich unterstützt werden? Welche Rolle können Frauenorganisationen dabei spielen?

V. Wie kann die Partnerschaft mit Afrika im Bereich der Gesundheitsförderung gestärkt werden, um Covid-19 und zukünftige Pandemien zu bekämpfen, sowie das SDG 3: Gesundheit und Wohlergehen der Agenda 2030 in afrikanischen Ländern zu erreichen? Wie kann die Diaspora dazu beitragen?

Impulsvorträge u.a. von:

- Vertreterin von Ärzte ohne Grenzen: Warum nimmt die Gefahr neuer Pandemien zu? Was sind die Ursachen?

- Paul Léonard Dziedzic (Redakteur des a.k.- analyse und kritik): Postkoloniale Zustände in der Bekämpfung der COVID-Pandemie: Afrikanische Gesundheitssysteme und internationale Beziehungen auf dem Prüfstand.

- Dieter Müller (medico international): „Impfgerechtigkeit oder Impfapartheid? Die Covid19-Pandemie und die Dekolonisierung globaler Gesundheit“

Das endgültige Programm wird noch versendet.

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen mit Euch/Ihnen und stehen für Rückfragen zur Verfügung unter: konferenz@narud.org oder 030/407 57 551.

Das NARUD-Team

Hinweis: Falls sie keine weitere Einladungen von uns wünschen, senden sie uns bitte eine Antwortmail, um sie aus unserem Verteiler zu löschen.


--
NARUD e.V.
Netzwerk für Teilhabe und nachhaltige Entwicklung
Registerstelle Berlin-Mitte
www.narud.org

Brüsseler Str. 36, 13353 Berlin

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft