Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Antifaschismus und Berufsverbote – damals (1972) und heute

Beginn: Fr, 20. Mai 19:00 CEST 2022
Ende:   Fr, 20. Mai 21:00 CEST 2022
Ort:   Berlin-Schöneberg, Rathaus Schöneberg
Geodaten: (N52.4849),(E13.3447)
Kartenausschnitt anzeigen:

Kontakt:
Tags: "Antifaschismus, Berufsverbote , West-Berlin, Lauschangriff, Überwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Rasterfahndung,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

"Berufsverbote und politische Disziplinierung in West-Berlin"


Lieeb Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

angesichts der unglaublichen Einschränkungen unserer Rechte (nicht erst, aber ganz besonders) in den vergangenen Tagen möchten wir euch auf die im Anhang befindliche Einladung der VVN zu einer Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Berufsverbote und politische Disziplinierung in West-Berlin" im Rathaus Schöneberg hinweisen. 20.5. um 19.00 Uhr im Raum 195 EG mit dem Titel:

"Antifaschismus und Berufsverbote – damals (1972) und heute.
Droht uns ein neuer Radikalenerlass oder brauchen wir ihn gegen rechts?"


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.

CC Lizenz   Mitglied im European Civil Liberties Network   Bundesfreiwilligendienst   Wir speichern nicht   World Beyond War   Tor nutzen   HTTPS nutzen   Kein Java   Transparenz in der Zivilgesellschaft

logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft