Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

ANTIFA-FAHRRADKORSO

Beginn: So, 9. Sep 11:00 CEST 2012
Ende:   So, 9. Sep 17:00 CEST 2012
Ort:   Berlin, Tiergartenstraße / Ecke Herbert-von Karajan Straße
Kontakt: https://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tag-der-mahnung.de
Tags: Militär, Frieden, Krieg, Kundgebung, Tag der Mahnung

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

ANTIFA-FAHRRADKORSO der Antifaschistischen Initiative Moabit


Vorbei an Orten von Verfolgung und Widerstand 1933-1945 - zum Tag der Erinnerung und Mahnung auf dem Tempelhofer Feld


*Auftakt **11 Uhr**:*Tiergartenstraße / Ecke Herbert-von Karajan Straße

Vor dem Denkmal an die T4-Aktion*
"Erinnerung an die Opfer der Euthanasie-Morde der Nazis"

*Potsdamer Brücke*: Dank euch ihr Sowjetsoldaten!/

*Potsdamer Straße Pallasstraße: Sportpalast: „Wollt ihr den totalen Krieg!“

*Elßholzstraße *: Volksgerichtshof - "Recht ist, was dem Volke nützt"

*Wartburgstraße:*Robert/Uhrig – Arbeiterwiderstand - „Hochverrat und Feindbegünstigung“

*Leberstraße: Marlene Dietrich – „Deutschland – nie wieder!“

Werner Seelenbinder Kampfbahn: "Die Toten mahnen die Lebenden" 9. September 1945

Und dann quer über das Tempelhofer Feld zum Tag der Erinnerung und Mahnung.


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft