Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

BLOCKUPY: FÜR EINEN EUROPÄISCHEN FRÜHLING!

Beginn: Mi, 13. Mär 15:00 CET 2013
Ende:   Mi, 13. Mär 18:00 CET 2013
Ort:   Berlin, Kottbusser Tor
Kontakt: www.riseup.net
Tags: Frieden, soziales, Gerechtigkeit, Umfairteilen, Finanzen

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

KOTTI&CO DEZENTRALER AKTIONSTAG IN EUROPA


Vom 14.-15. März treffen sich die europäischen StaatschefInnen beim EU- Frühlingsgipfel in Brüssel. Bei diesem Treffen werden weitere jener berüchtigten Austeritätspakete, autoritäre Maßnahmen und Verarmungspolitiken beschlossen, die bereits seit Jahren die Leben von Millionen Menschen in der EU und darüber hinaus zerstört haben.

Aber dieses Mal findet der Gipfel in einem Kontext statt, in dem der Kontinent von Widerstand infiziert ist. Es sind nur vier Monate her als in November 2012 der erste europäische Generalstreik stattfand - zu dem Prekär-Beschäftigte, Migrant_innen, Student_innen ohne Zukunft und Erwerbslose die Straßen fluteten. Nun haben massive Proteste in Bulgarien und Slowenien ihre austeritätsfröhlichen Regierungen abgesägt. In Griechenland setzen sich die Generalstreiks gegen diese Sparmaßnahmen fort. Organisierte Gemeinden in Spanien wehren sich weiter mit dem Prinzip: "Wir schulden nichts, wir zahlen nichts!"; Flüchtlinge in Deutschland sind für ihre Rechte aufgestanden; in Berlin/Brandenburg wird im öffentlichen Dienst gestreikt; Quer durch Europa kommen Nachbar_innen zusammen, um sich gegenseitig vor Zwangsräumungen zu schützen - vor den Folgen von Austerität, Finanzialisierung und kapitalistischem Profitstreben.

Trotz dieser massiven sozialen Krise, trotz des Widerstands in den jeweiligen Ländern und der Vernetzung der Kämpfe gegen die kapitalistische Krise, setzen die Regierungen die undemokratische, autoritäre Austeritätspolitiken in der EU fort. Das bedeutet eine weitere neoliberale Umverteilung von unten nach oben. Die Reichen werden reicher und die Armen werden ärmer, auch wenn die Bundesregierung diese Wahrheit aus ihren Wirtschaftsberichten streicht.
Am 13. März, dem Tag vor Beginn des EU-Gipfels, werden wir uns - wie Menschen in Italien, Spanien, Slowenien und ganz Europa - versammeln, um zu sagen: NEIN! Austerität zurück zum Absender! Wir kündigen einen europäischen Frühling an!
Dieser Tag ist unser Warm-Up für einen Frühling von Protest, von Widerstand, vom Aufbau eines anderen Zusammenlebens. Es ist unser Start in Berlin zur Vorbereitung der massiven Blockade der Europäischen Zentralbank am 31. Mai und der internationalen Demonstration am 1. Juni - von Blockupy Frankfurt!

Am 13. März am Kottbusser Tor in Kreuzberg versammeln wir uns neben und zusammen mit Kotti&Co - de Initiative gegen Rassismus und Verdrängung aus den Berliner-Innenstadtbezirken. Wir versammeln uns, um uns zu fragen: Was sind diese EU-Politiken? Was haben sie mit uns zu tun? Wie sind wir in Berlin davon betroffen? Was haben unsere Kämpfe in Berlin mit den Kämpfen in Bulgarien, in Slowenien, in Spanien zu tun?
Und noch wichtiger: Anstatt Austerität, Bankenrettung und Verdrängung: Was für ein Europa wünschen wir uns? Und wie können wir daran arbeiten?
Kommt alle! Um 15 Uhr zum Kottbusser Tor, an der Ecke Admiralstraße Es wird Musik, Diskussion und kreative Aktionen, Infos und Reden von der Berliner Blockupy-Plattform und Blockupy Frankfurt, Kotti&Co, dem Bündnis gegen Zwangsräumungen, dem Refugee Strike, dem Berliner Energietisch geben! Um 17 Uhr findet ein Teach-In zur EU, zum Frühlingsgipfel und den Austeritätsmaßnahmen statt.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft