Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Ist Kritik ein Verbrechen? Meinungsfreiheit in der Türkei bedroht

Beginn: Mi, 25. Sep 19:00 CEST 2013
Ende:   Mi, 25. Sep 21:00 CEST 2013
Ort:   Berlin, Familiengarten Oranienstr. 34, (Hinterhof), 10999 Berlin
Kontakt: https://www.attac.de
Tags: Überwachung, Menschenrechte, gedankenfreiheit, Polizei, geheimdienste,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Ist Kritik ein Verbrechen?


Seit Ende Mai 2013 kam es in der gesamten Türkei zu
Protesten, nachdem in Istanbul ein Protestcamp gegen die Bebauung des
Gezi-Parks - eine der wenigen Grünflächen im Zentrum der Stadt- gewaltsam
aufgelöst wurde. In den folgenden Tagen und Wochen ging die Polizei in Istanbul
und an vielen Orten in der Türkei mit exzessiver Gewalt gegen DemonstrantInnen
vor. Über 8000 Menschen wurden dabei verletzt, fünf Personen starben im
Zusammenhang mit den Protesten, mindestens drei von ihnen als Folge der
Gewaltanwendung durch die Sicherheitskräfte. Viele friedliche DemonstrantInnen
wurden nach dem Anti-Terror-Gesetz angeklagt, andere verloren ihre Arbeit.

Der Journalist Ismail Saymazwird
über die politischen Entwicklungen nach den Gezi-Protesten, über
Gerichtsverfahren gegen DemonstrantInnen, oppositionelleAnwältInnen, JournalistInnen und sonstige
KritikerInnen der türkischen Regierung berichten.
İsmail
Saymazschreibt regelmäßig über
Menschenrechtsthemen und hat Bücher über die Organisation Ergenekon und die
Rolle des „tiefen Staates“ in der Türkei veröffentlicht. Für seine Arbeit
erhielt er mehrere Preise, zuletzt 2012 von der türkischen Verlegervereinigung
den Preis für Meinungsfreiheit. Auch gegen ihn wurden zahlreiche
Gerichtsverfahren wegen seiner Schriften eingeleitet.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft