Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

"Der Herr der Drohnen“ in der Berliner Compagnie

Beginn: So, 16. Jun 18:00 CEST 2013
Ende:   So, 16. Jun 21:00 CEST 2013
Ort:   Berlin, Berliner Compagnie, Kreuzberg
Kontakt: https://www.friko-berlin.de
Tags: USA, Menschenrechte, Krieg, Militär, Drohnen, Kunst

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Der Herr der Drohnen


Kunst und Politik im Rahmen der Antidrohnenkampagne

Im Dezember 2012 veröffentlicht die renommierte linke Literaturzeitschrift
„Lettre International“ ein 5-seitiges Gedicht von Heathcote Williams: „Der Herr
der Drohnen“.In literarisch überzeugender Form werden konkrete Informationen
über das gezielte Töten per joystick im Auftrag des Masters of the Drones,
Barack Obama, gegeben und die Auswirkungen auf die zivilen Opfer.Heathcote
Williams sagt über Obama: „Ein Mann, sich vom globalen Helden zu einem
Kriminellen wandelnd, nur ein weiterer Gefangener, verstrickt in einem
imperialen Netz.“

Es wird gezeigt der Film „Living under Drones“in deutscher Version.

Es werden Auszüge aus der Bundestagsdebatte Januar 2013 eingespielt mit
Beiträgen von Inge Höger (Die Linke) und Agnes Brugger (Die Grünen), die sich
beide vehement gegen die Anschaffung von Kampfdrohnen aussprechen im Gegensatz
zu Thomas de Maizière (CDU), der die Waffe als ethisch neutral anpreist mit
deren besonderen Vorzügen für geschützte deutschen Soldaten.

Elsa Rassbach, aktiv in der deutschen und US-amerikanischen
Friedensbewegung(code pink) spricht über die Potenzierung der Kriegspolitik der
USA durch die transatlantisch ausgerichtete„Sicherheits“politik der BRD,
konkretin Bezug auf die mögliche Anschaffung von Kampfdrohnen in der BRD nach
der Bundestagswahl.

Laura v. Wimmersperg, Sprecherin der Friedenskoordination Berlin, verliest eine
abschließende Resolution, die an die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im
Bundestag sowie den Mitgliedern des sicherheitspolitischen Ausschusses
verschickt wurden.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft