DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Donate via Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
Rasterfahndung
Sorry, most articles are not available in English yet

Data Mining - Rasterfahndung

Die Rasterfahndung ist ein in den 1970er Jahren infolge der vergeblichen (!)  Fahndung nach den RAF-Terroristen vom damaligen BKA-Präsidenten Horst Herold entwickeltes Verfahren zur vernetzten Durchsuchung von Datenbeständen.

Nach den Anschlägen in New York im Jahr 2001 wurde die Rasterfahndung in Deutschland gegen Studenten muslimischen Glaubens angewandt.

Im Jahr 2005 wurde kurzzeitig spekuliert ob eine Rasterfahndung gegen "Sozialschmarotzer" im Zuge der Einführung von Hartz IV durchzuführen sei.

Am 4. April 2006 gab das Bundesverfassungsgericht einer Klage eines marokkanischen Studenten statt, die gegen eine Rasterfahndung aufgrund einer allgemeinen Bedrohungslage im Zusammenhang mit den Ereignissen des 11. September 2001 erhoben worden war. Aufgrund der Entscheidung (Az.: 1 BvR 518/02) wird die Rasterfahndung dahingehend eingeschränkt, dass sie nur im Rahmen „konkreter Gefahr“, etwa für die Sicherheit des Bundes oder eines Landes oder das Leben eines Bürgers, durchgeführt werden darf.

Gefahren einer Rasterfahndung

  • es werden verschiedene nicht miteinander abgeglichene Datenbestände durchsucht
  • Fehlinterpretationen sind damit vorprogrammiert
  • die Ergebnisse einer Rastersuche müssen ihre Unschuld beweisen (Umkehrung der Unschuldsvermutung)
  • automatische Einzelentscheidungen (wie eine Rasterfahndung) sind nach Ansicht aller deutschen Datenschutzbeauftragten verboten

Im März 2000 haben die Datenschutzbeauftragten der Länder auf ihrem Treffen einstimmig eine Entschließung verfasst, die das Data Mining auf personenbeziehbare Daten wegen des Verstoßes gegen die jeweiligen Zweckbestimmungen bei ihrer Speicherung als unzulässig verurteilt.

Sie fordern die Hersteller und Anwender von "Data Warehouse"- und "Data Mining" -Verfahren dazu auf, solchen Programmen den Vorzug zu geben, die unter Einsatz von datenschutzfreundlichen Technologien die Speicherung von personenbezogenen Daten durch Anonymisierung oder Pseudonymisierung vermeiden.
https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Publikationen/Entschliessungssammlung/DSBundLaender/59DSK-DataWarehouse_DataMiningUndDatenschutz.pdf

Wiki meint:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rasterfahndung


Category[28]: Begriffserklärungen Short-Link of this page: a-fsa.de/e/1m3
Link with Tor: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/1205-rasterfahndung.htm
Tags: #Definition #Rasterfahndung #Datenbank #Unschuldvermutung #BVG #Urteil #9/11 #HartzIV #Einzelentscheidung
Created: 2010-03-24 09:49:01
Hits: 13606

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
logos Member of European Civil Liberties Network Creative Commons Member of WorldBeyondWar We support and recomend the CCC Always involved in volunteering Member of Schule ohne Militär We don't store user data We don't use JavaScript Member of Fundamental Right Platform For transparency in the civil society Nominated for the Deutsche Engagementpreis