Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

V-Mann-Land: Diskussion mit Filmausschnitten

Beginn: Mo, 20. Jul 19:30 CEST 2015
Ende:   Mo, 20. Jul 22:00 CEST 2015
Ort:   Berlin-Friedrichshain, Havemannsaal, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Am Friedrichshain
Geodaten: (N52.5288),(E13.4248)

Kontakt: http://www.verfassung-schuetzen.de/v-mann-land-diskussion-mit-filmausschnitten-am-20-juli/
Tags: Geheimdienste,Verfassungsschutz

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

V-Mann-Land im Robert-Havemann-Saal des Hauses der Demokratie und Menschenrechte

Diese Veranstaltung fällt leider aus !!!!!!!!!!
Bitte beim Veranstalter nachfragen!!


Katja und Clemens Riha haben in der ARD-Dokumentation „V-Mann-Land“ mit V-Leuten des Inlandsgeheimdienstes in der rechten Szene gesprochen. Waren sie wichtige Informanten, Neonazis aus Überzeugung oder sogar Provokateure im Auftrag des Staates? Die Untersuchungsausschüsse des Bundes und der Länder zu den Taten des NSU haben gerade im Bereich der V-Leute des Verfassungsschutzes skandalöse Umstände ans Licht gebracht. In der von Filmausschnitten begleiteten Diskussion geht es um die Erkenntnisse der Filmemacherin sowie um die aktuelle Verfassungsschutzreform. Die geplante Änderung des Verfassungsschutzgesetzes würde den Geheimdienst stärken und V-Leuten in vielen Fällen Straffreiheit ermöglichen. Soll dies die Konsequenz aus der NSU-Staatsaffäre sein?

Es diskutieren:
Katja und Clemens Riha – Filmemacher
Prof. Dr. em. Hajo Funke – Politikwissenschaftler und Rechtsextremismus-Experte (angefragt)
Burkhard Lischka – innenpolitischer Sprecher der SPD (angefragt)
Bernd Palenda – Leiter der Abteilung für Verfassungsschutz in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport (angefragt)

Moderation: Werner Koep-Kerstin, Bundesvorsitzender der Humanistischen Union

Eine Veranstaltung der Kampagne ausgeschnüffelt der Humanistischen Union, gemeinsam mit dem HU-Landesverband Berlin-Brandenburg und der Stiftung des Hauses der Demokratie und Menschenrechte

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis