Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Kongress "Ein anderes Europa"

Beginn: Fr, 05. Okt 00:00 CEST 2018
Ende:   So, 07. Okt 00:00 CEST 2018
Ort:   Kassel, Campus Holländischer Platz, Universität Kassel, Moritzstr. 18
Geodaten: (N51.3234),(E9.5056)

Kontakt: http://www.ein-anderes-europa.de/
Tags: attac, Grundrechte, Menschenrechte, Europa, EU, Wirtschaft, Soziales, Gleichberechtigung, Gender, Diskriminierung, Ungleichbehandlung, Hartz IV, Gewerkschaft,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  


In neun Tagen startet der Kongress "Ein anderes Europa ist möglich!" den Attac gemeinsam mit dem Fachgebiet "Globalisierung und Politik" an der Universität Kassel veranstaltet. Vom 5. bis 7. Oktober wollen wir diskutieren, welches Europa wir wollen und welche Schritte dahin nötig sind.

Wie sieht ein friedliches, sozial gerechtes, ökologisches und offenes Europa aus? Wie kann eine erneute Spaltung des Kontinents verhindert werden? Wie kann es gelingen, die auf neoliberale Wirtschaftspolitik orientierte Europäische Union zu demokratisieren und sozial auszurichten?

Diese und andere Fragen wollen wir drei Tage lang intensiv beraten. Denn Brexit, Eurokrise, Sparpolitik, Aufrüstung, Konflikte um Flucht und Migration und der Rechtsruck setzen die Frage nach der Zukunft des Projekts Europa mit hoher Dringlichkeit auf die Tagesordnung.

Mit drei Podien, zehn Foren und 60 Workshops bietet der Kongress vielfältige Möglichkeiten, Ideen für ein solidarisches Europa austauschen und Strategien für ihre Umsetzung zu diskutieren.

Die Podiumsdiskussionen im Plenum bilden in drei Schritten den Rahmen unserer Debatten ab: Worum geht es? Welche Wege in ein anderes Europa sind denkbar? Wie kommen wir zu einem anderen Europa?

Prominente Referent*innen aus acht Ländern werden mit uns diesen Rahmen gestalten. Wir freuen uns unter anderem auf Jeanne Chevalier, Andrea Ypsilanti, Frank Bsirske, Nadia Yala Kisukidi, Annelie Buntenbach und Costas Lapavitsas.
Demokratie, soziale Absicherung, Klimaschutz, Wachstumskritik, Freihandel und vieles mehr: In den Foren vertiefen wir die Debatten zu bestimmten Themen in einem etwas übersichtlicheren Format. Die parallel zu den Foren tagenden Workshops bilden die größte Themenvielfalt auf dem Kongress ab.

Der Kongress tanzt: Esther Bejarano und die Microphone Mafia machen am Samstagabend die Musik auf dem Europakongress.

Programmübersicht: www.ein-anderes-europa.de/programm
Podien: www.ein-anderes-europa.de/programm/podien
Foren: www.ein-anderes-europa.de/programm/foren
Workshops: www.ein-anderes-europa.de/programm/workshops
Kulturprogramm: www.ein-anderes-europa.de/programm/kultur


Dabei wollen wir unterschiedliche Lösungsansätze diskutieren und den Blick auf verbindende Inhalte und eine gemeinsame Strategie der verschiedenen emanzipatorischen Strömungen richten, um Schnittstellen für das gemeinsame Projekt Europa sichtbar zu machen.

Anmeldung: www.ein-anderes-europa.de/anmeldung
Organisatorisches: www.ein-anderes-europa.de/organisatorisches
Bettenbörse: www.ein-anderes-europa.de/bettenboerse

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis