DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
20.12.2011 Cybermobbing, Facebook und Datenschutz

20.12.2011: Gustav-Walle-Schüler klären über Datenschutz und Cybermobbing auf

Die Suchpräventionsfachstelle Unterfranken hat mit Schülern ein Projekt zu den Neuen Medien durchgeführt. Gemeinsam haben sich die Schüler ein Regelwerk gegen Cybermobbing erarbeitetet und es anschließend auf Informationsständen in der Aula, im Internet, der Schülerzeitung und den Klassenzimmern verbreitet.

Mehr dazu bei http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Gustav-Walle-Schueler-klaeren-ueber-Datenschutz-und-Cybermobbing-auf;art735,6512435

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20111220 Cybermobbing, Facebook und Datenschutz

Rund jeder dritte Jugendliche (JIM-Studie 2016) wurde schon Zeuge, wie jemand in seinem Bekanntenkreis im Netz „fertig“ gemacht wurde. Mit Aktionen, Workshops sowie umfangreichen Infor-mations- und Unterrichtsmaterialien und Angeboten für Jugendliche, Eltern und Pädagogen setzt sich klicksafe bereits seit vielen Jahren für den Kampf gegen (Cyber)Mobbing ein. Als Kooperationspartner unterstützt die EU-Initiative auch die Stop-Mobbing-Kampagne von SAT.1, die kommende Woche startet und an der sich On Air und online zahlreiche Prominente beteiligen. Große öffentliche Aufmerksamkeit bekommt das Thema zudem durch das (Cyber)Mobbing-Drama „Nackt. Das Netz vergisst nie“ mit Felicitas Woll und Martin Gruber in den Hauptrollen, das am 4. April um 20.15 Uhr bei SAT.1 ausgestrahlt wird.
„Der Alltag unserer Kommunikation findet heute stark im digitalen Raum statt. Das hat die Brisanz von (Cyber)Mobbing deutlich verschärft“, sagt Renate Pepper, Direktorin der Landes-zentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) und klicksafe-Koordinatorin. „Täter können sich jederzeit, anonym und mit einfachen Mitteln an ein großes ,Publikum‘ wenden, und die Opfer können sich den Attacken kaum entziehen.“
Felicitas Woll sagt bei der klicksafe-Aktion zum diesjährigen Safer Internet Day: „Vielen ist nicht bewusst, was Worte in jemandem auslösen können. Klar ist es cool, dass man sich im Internet super einfach ,connecten‘ kann, aber wir müssen uns definitiv auch über die Gefahren bewusst sein, die das Netz so birgt. Über (Cyber)Mobbing muss gesprochen werden! Das kann vor allem auch das Selbstbewusstsein derjenigen stärken, die betroffen sind, und die bei aller Tragik ihrer Situation, sich so vielleicht ein wenig von den Beleidigungen lösen können.“
siehe dazu http://www.konflikt-kultur.de/ und http://www.klicksafe.de/

PM von klicksafe.de, 27.03.2017 12:34



Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1KF
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2576-20111220-cybermobbing-facebook-und-datenschutz.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/2576-20111220-cybermobbing-facebook-und-datenschutz.htm
Tags: #Facebook #Schueler #Cyber-Mobbing #sozialeNetzwerke #Scoring
Erstellt: 2011-12-20 09:05:24
Aufrufe: 2318

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis