DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
03.07.2016 "Private Vorratsdatenspeicherung" mit Android

Datenschützer Schaar kritisiert Android-Datenschutzprinzipien

Google hat die "Bedenken einiger Datenschützer" gegen die Datenschutzprinzipien zum Telefonieren mit Android-Smartphones zurückgewiesen. Auch ein Vergleich mit der Vorratsdatenspeicherung sei nicht nur unpassend, sondern "schlichtweg falsch", erklärte das Unternehmen.

So nutze man  die Daten der Telefongespräche (Anrufer, Angerufener, Datum, Zeit, Dauer und SMS-Routing-Informationen) nur, um seine "Dienste zu verbessern und ihre Funktion und Sicherheit zu gewährleisten" und "Wir speichern Informationen zu Telefonanrufen nur dann, wenn Google-Apps und -Dienste verwendet werden."

Na dann ist ja alles klar: Runter mit den Google Diensten! Leider versagt hier die "Technik", denn Google-Apps lassen sich nicht deinstallieren, man kann sie lediglich "ruhen" lassen.

Der frühere Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar kritisierte den bisherigen Befund gegenüber mobilsicher.de scharf. Er könne weder eine gesetzliche Befugnis für Internetfirmen erkennen, Verbindungsdaten umfassend in dem umrissenen Stil zu verarbeiten, noch eine entsprechende "wirksame Einwilligung". Die von Google verlangte Einwilligung in ihre AGBs sei alles andere als freiwillig.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Wirbel-um-private-Vorratsdatenspeicherung-mit-Android-3252902.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.atom
und http://www.boerse.de/nachrichten/Datenschuetzer-Schaar-kritisiert-Android-Datenschutzprinzipien/7679025
und http://www.europeonline-magazine.eu/google-keine-vorratsdatenspeicherung-auf-android-smartphones_466565.html

Alle Artikel zu

 


Kommentar: RE: 20160703 "Private Vorratsdatenspeicherung" mit Android

Ich habe seit mehreren Monaten keine GApps mehr :3

M., 03.07.2016 09:22


RE: 20160703 "Private Vorratsdatenspeicherung" mit Android

Natürlich geht es ohne Google-Apps...!?

K., 03.07.2016 09:52


RE: 20160703 "Private Vorratsdatenspeicherung" mit Android

Das ist keine Straftat sondern ein Geschäftsmodell

F., 03.07.2016 11:03


 RE: 20160703 "Private Vorratsdatenspeicherung" mit Android

Natürlich geht es ohne Google-Apps…!?

Ich glaube das war auch Geräte bezogen, die schon mit GApps kamen - nicht jeder installiert sich mal eben ne custom Rom.

M., 03.07.2016 11:31


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Et
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5640-20160703-private-vorratsdatenspeicherung-mit-android.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/5640-20160703-private-vorratsdatenspeicherung-mit-android.htm
Tags: #Smartphone #Handy #Ueberwachung #Vorratsdatenspeicherung #Hacking #Geodaten #Google #VDS #Android #Anonymisierung #Arbeitnehmerdatenschutz #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenskandale
Erstellt: 2016-07-03 07:07:19
Aufrufe: 569

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis