DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
13.01.2017 NSA darf jetzt mehr Daten austauschen

NSA kann künftig ihre gesammelten Daten breiter streuen

In den letzten Tagen der Obama-Regierung hat der Präsident die Macht der National Security Agency noch einmal erweitert. Die NSA darf nun globale abgefangene persönliche Kommunikation mit den 16 anderen Geheimdiensten der Regierung teilen. Erst danach "wirkt der Schutz der Privatsphäre". - Äh wie?

Die "neuen Regeln entspannen langjährige Grenzen denen die NSA unterlag". - Äh wie?

Sie Kann nun weitgehend unreguliert durch amerikanische Abhörgesetze Daten sammeln. Dazu gehören das Sammeln von Satelliten-Übertragungen, Telefonate und E-Mails, Daten aus Netzwerkknoten im Ausland, Nachrichten von Menschen im Ausland, die ins inländische Netz kommunizieren.

Die Veränderung bedeutet, dass künftig weit mehr Beamte in den Rohdaten suchen werden. Damit wird das Risiko erhöht, dass die Beamten private Informationen über unschuldige Menschen sehen werden. Bisher haben die NSA "die Daten selbst analysieren müssen" und durften nur Informationen weitergegeben, die sie für sachdienlich hielten und mussten Identitäten unschuldiger Personen und irrelevante persönliche Informationen verbergen.

Mehr dazu bei https://www.nytimes.com/2017/01/12/us/politics/nsa-gets-more-latitude-to-share-intercepted-communications.html

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2JA
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5879-20170113-nsa-darf-jetzt-mehr-daten-austauschen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/5879-20170113-nsa-darf-jetzt-mehr-daten-austauschen.htm
Tags: #Polizei #Geheimdienste #Hacking #Geodaten #Snowden #Obama #NSA #Erweiterung #Datenweitergabe #Lauschangriff #Ueberwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoueberwachung #Rasterfahndung #ZentraleDatenbanken #Entry-ExitSystem #eBorder #Freizuegigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensaenderung
Erstellt: 2017-01-13 08:21:39
Aufrufe: 623

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis