DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
24.07.2017 Russland kopiert deutsches Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Vom großen Bruder lernen, heißt siegen lernen - heute umgekehrt

Früher haben "alle" zum Großen Bruder in der Sowjetunion geschaut, welche Errungenschaften man kopieren könne. Heute haben wir ein schönes Beispiel, dass es für Einschränkungen der Pressefreiheit und mehr Zensur auch umgekehrt geht.

Nach dem unseligen Netzwerkdurchsetzungsgesetz, welches Justizminister Maas, auf Vorschlag des Innenministers zur Bekämpfung von Fake News in Deutschland auf den Weg gebracht hat, wird nun auch Russland eine "legale" Zensur einführen.

Wie Reporter ohne Grenzen berichten, wird im russischen Parlament ein neuer Gesetzentwurf behandelt, mit dem gegen das Gesetz verstoßende Inhalte im Internet schärfer kontrolliert werden sollen. Vorbild ist ausgerechnet das von Justizminister Maas stammende Netzwerkdurchsetzungsgesetz (Wissenschaftlicher Dienst: NetzDG auch grundgesetzwidrig), mit dem die Aufgabe der Kontrolle den Betreibern großer sozialer Netzwerke zugeschanzt wird, die selbst unter dem Druck hoher Geldstrafen binnen 24 Stunden entscheiden müssen, welche Informationen gelöscht bzw. zensiert werden.

Und damit nicht genug: weil es so unsinnig ist, kopiert Russland auch die Vorratsdatenspeicherung, die Justizminister Maas erst vehement ablehnte und dann als Gesetz einbrachte. Vom 1. Juli 2018 an gilt dann als Anti-Terror-Gesetz eine Vorratsdatenspeicherung. Danach sind alle Telekom- und Internetprovider verpflichtet, alle Kommunikationsinhalte für 6 Monate und die Verbindungsdaten für 3 Jahre zu speichern. Internetprovider müssen dann den Strafverfolgungsbehörden die Schlüssel übergeben, um den gesamten Verkehr und auch die einzelne Kommunikation einsehen zu können.

Reporter ohne Grenzen hatte das Netzwerkdurchsetzungsgesetz gerade auch deswegen kritisiert, weil es repressiven Staaten als Vorbild dienen könne, um Zensur indirekt auszuüben und durchzusetzen: "Unsere schlimmsten Befürchtungen werden wahr: Das deutsche Gesetz gegen Hassbotschaften im Internet dient undemokratischen Staaten nun als Vorlage, um gesellschaftliche Debatten im Internet einzuschränken", so ROG-Geschäftsführer Christian Mihr.

Copy&Paste - das deutsche Gesetz war nicht nur ein "Vorbild", sondern es wurden direkt auch einzelne Passagen daraus für die Abstimmung in der Duma übernommen.

Mehr dazu bei https://blog.fefe.de/?ts=a793f1e2
und https://www.heise.de/tp/features/Russland-kopiert-deutsches-Netzwerkdurchsetzungsgesetz-3773642.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5855-20161225-abwehrzentrum-gegen-falschmeldungen-im-kanzleramt.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5973-20170329-ende-der-anonymitaet-im-netz-wegen-hate-speech.htm
und https://www.heise.de/tp/features/Wissenschaftlicher-Dienst-NetzDG-auch-grundgesetzwidrig-3742512.html

Alle Artikel zu


Kommentar: RE: 20170724 Russland kopiert deutsches Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Soweit ich weiss, ist Russland demokratisch. Ist natürlich trotzdem ein trauriges Beispiel, welchem die Duma da folgt.

Fr., 25.07.2017 07:25


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2NM
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6120-20170724-russland-kopiert-deutsches-netzwerkdurchsetzungsgesetz.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6120-20170724-russland-kopiert-deutsches-netzwerkdurchsetzungsgesetz.htm
Tags: #Russland #VDS #FakeNews #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralitaet #OpenSource #Datenskandale #Fake-News #Luegenpresse #Innenministerium #Maas #Lauschangriff #Ueberwachung #Whistleblowing #EdwardSnowden
Erstellt: 2017-07-24 09:01:36
Aufrufe: 193

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis