DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
04.03.2020 Huawei verzichtet auf US-Technik

Dann eben ohne die USA

Vor einem halben Jahr sah es noch so aus, als ob die Sanktionen der USA gegen China und speziell gegen Huawei, die Firma in Bedrängnis bringen würde. Die USA haben Huawei vom Ausbau des 5G Netzes in den USA ausgeschlossen und haben zusätzlich ihrer eigenen Wirtschaft verboten Komponenten an Huawei zu liefern.

Noch hat Huawei einen Vorrat auf Lager z.B. mit programmierbaren Prozessoren (Field Programmable Gate Arrays, FPGAs) des kalifornischen Chipherstellers Xilinx. Demnächst wird da kein Nachschub mehr kommen. Deshalb hat Huawei im vierten Quartal 2019 über 50.000 Basisstationen für den 5G-Mobilfunk ohne Komponenten von US-amerikanischen Herstellern gebaut. Das sind bereits 8% der bisher 600.000 selbstgebauten Basisstationen. Es ist also nur noch eine Frage von Monaten, dann ist Huawei nicht mehr mit ausbleibenden US-Lieferungen unter Druck zu setzen.

Die Absicht von Präsident Trump, auch die EU Staaten zu einem Verbot von Huawei Produkten zu zwingen, ist gescheitert (USA verlangen Boykott von Huawei ). Auch die Wankelmütigen in der GroKo konnten sich nicht durchsetzen. Da Huawei nun eine Produktion von 5G-Technik in Frankreich plant, wird sich die EU kaum den US Plänen anschließen.

Der offizelle Vorwurf gegen Huawei ist, dass ihre Technik eventuell Hintertüren für den chiesischen Geheimdienst enthalten könnte. Einen Nachweis dafür gibt es nicht. Dafür wissen wir auch aus den Enthüllungen von Edward Snowden*, dass die NSA Zugang zu deutschen Netzen  hat(te). Selbst das Hamburger Nachrichtenmagazin Spiegel musste damals berichten, dass die NSA Zugang zum Telekom-Netz, zu Netcologne und den deutschen Teleport-Anbieter Stellar, Cetel und IABG hat - "Überall, jederzeit, jedes Gerät". Daran dürfte sich wohl nicht geänder haben ...

*) Edward Snowden ist Ehrenmitglied bei Aktion Freiheit statt Angst e.V.!

Mehr dazu bei https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nach-US-Bann-Huawei-hat-ueber-50-000-5G-Basisstationen-ohne-US-Technik-gebaut-4674832.html

 

Kommentar: RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

Die Kanzlerin bestimmt die Richtlinien der Politik.haaaaaaaha,
Sag mal wie Naiv und blind muss man sein nicht zu erkennen, das zum ersten die USA Administration und zweites das Geld die Richtlinien bestimmt. Was meint ihr bei wenn die BRD die Schulden hat und Zinsen zahlen muss

Ma., 26.03.20 11:41


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Ja, Verurteilungen verlieren ihre Glaubwürdigkeit, wenn sie selektiv ausgesprochen werden. Außerdem macht man sich damit angreifbar...

Ol., 28.03.20 09:34


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Es gibt doch faktisch keinen unverschlüsselten Traffic mehr, den die Router/Switches sehen würden. Da können sie gerne soviel mitschneiden wie sie mögen.

So., 28.03.20 09:53


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

doch, eventuell: VPN Endpoints. Bei den Firmen, die sich kein OpenVPN leisten können und sich lieber mit IPSEC/IKE in sämtliche Füße schießen

In., 28.03.20 10:16


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

und intermediate zertifikate siehe zb e-banking und cloudflare.

Ru., 28.03.20 11:23


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

Ein Intermediate muß von einer übergeordneten CA zertifiziert sein, und diese wiederum… bis zur Root-CA, die sich dann selbst signiert.
Ein Austausch eines Intermediate würde auffallen, es sei denn, jemand hätte die komplette Chain in seiner Hand.

So., 28.03.20 12:15


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

es stand doch nie ausser frage das alle USA/West Produkte mind eine NSA hintertür haben ??
Und das "Sicherheit" / "Privatsphäre" nur scheinargumente für die legimentieren des handelskriegs sind..
Wenn euch jemand was von echter privatsphäre erzählen möchte muss er die drei fragen.
- Ist es freie Software/Hardware?
- Ist es dezentral?
- ist es selbshostbar?
mit ja beantworten können.

Pa., 28.03.20 12:46


RE: 20200304 Huawei verzichtet auf US-Technik

alle und mindestens eine ist schon kühn. Ich habe zum Beispiel etliche Kisten mit CentOS am laufen. Zweifellos ist das ein amerikanisches Produkt (RedHat)
Von einer möglichen FBI-Backdoor in OpenBSD hörte ich schon, aber von gleich mehreren in CentOS nichts.

So., 28.03.20 14:46


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/38f
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7191-20200304-huawei-verzichtet-auf-us-technik.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7191-20200304-huawei-verzichtet-auf-us-technik.htm
Tags: #Huawei #USA #5G #Technik #Cyberwar #Hacking #NSA #China #Wirtschaft #Whistleblowing #EdwardSnowden #Transparenz #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Geheimdienste #Verhaltensänderung #EU
Erstellt: 2020-03-04 11:06:50
Aufrufe: 683

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft