DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
13.11.2020 Menschenrechte auch in Europa bedroht!

Rechtsstaat in Ungarn und Polen in Gefahr!

Vor 3 Wochen hatten wir die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. zitiert, die die "Werteunion EU" in Gefahr sieht. Die Rechtsstaatsberichte hatten in vielen Ländern der EU teilweise gravierende Menschenrechtsverletzungen angeprangert. Über die Unwilligkeit der Kommission dagegen vorzugehen, hatten wir dort berichtet.

Amnesty International weist uns nun anhand von konkreten Beispielen auf Fälle in Ungarn und Polen hin:

Menschenrechte in Europa schützen!

Stell dir vor, du lebst in einem Land der Europäischen Union und deine Menschenrechte werden nicht geachtet. Stell dir vor, du wirst aufgrund deiner Identität ungleich behandelt oder bedroht, wenn du deine Meinung äußerst.

Das ist der Alltag für viele Menschen in Ungarn. Seit Jahren werden dort die Menschenrechte angegriffen und der Rechtsstaat Schritt für Schritt ausgehöhlt: Grundlegende Freiheiten werden eingeschränkt, die Meinungs- und Pressefreiheit stehen massiv unter Druck und die Unabhängigkeit der Gerichte ist gefährdet. Auch Minderheiten wie Roma und LGBTI werden immer mehr ausgegrenzt.
Unterstütze uns dabei, die Grundrechte in Ungarn zu verteidigen!

Dezső Máté hat diese Ausgrenzung am eigenen Leib erfahren. Weil er Rom ist, wurde er als Kind getrennt von anderen Nicht-Roma Kindern unterrichtet. Mittlerweile setzt sich der Soziologe für verschiedene Minderheiten ein und kämpft für gleiche Rechte für alle. Wegen seines Engagements wurde er Opfer einer Verleumdungskampagne. Doch Dezső lässt sich davon nicht einschüchtern. Unbeirrt kämpft er weiter für Gleichberechtigung in seinem Land.

"Was gibt einer Regierung das Recht, eine Existenz zu definieren oder in Frage zu stellen? Das verstößt gegen unsere grundlegenden Menschenrechte", erzählt uns Dezső Máté in einem Video.

Auch in unserem Nachbarland Polen werden die Menschenrechte zunehmend angegriffen. Seit Jahren baut die Regierung den Rechtsstaat immer stärker ab. Mitten in Europa geraten so unsere gemeinsamen Grundwerte in Gefahr.
Setz dich jetzt für die Rechte der Menschen in Ungarn und Polen ein!
Unterschreibe unsere Petition an die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten und fordere sie auf, für den Schutz von Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit in Europa einzutreten.

Wir danken allen, die bereits bei unserer Petition mitgemacht haben.
Amnesty International
Deutschland e.V.
Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Petition unterschreiben und mehr dazu bei https://www.amnesty.de/mitmachen/petition/europa-menschenrechte-schuetzen


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3cJ
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7451-20201113-menschenrechte-auch-in-europa-bedroht.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7451-20201113-menschenrechte-auch-in-europa-bedroht.htm
Tags: #EU #Grundrechte #Menschenrechte #Rechtsstaatsberichte #EuroDAC #Europol #Schengen #VisaWaiver #Verfolgung #Ausgrenzung #Polen #Ungarn
Erstellt: 2020-11-13 09:45:09
Aufrufe: 214

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft