banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr
03.10.2013 Vorbereitung des Gedenken 100 Jahre WW1

1914-2014 We stand firm to achieve peace without weapons!

"Heroism at command, how violently l hate all this, how defyicable and ignoble war is; l would rather be torn to shreds than be a part of so base an action." Albert Einstein

Die Arbeitsgruppe Schule ohne Militär in Aktion Freiheit statt Angst weist auf das Erscheinen der 1. Ausgabe des Infoblattes 1914-2014 We stand firm to achieve peace without weapons! hin. Die Friedensbewegung bereitet damit das Gedenken an 100 Jahre 1. Weltkrieg im Jahr 2014 vor.

Die Nobelpreisträgerin Jody Williams, Nobel Peace Laureate 1997 stellte fest:
"Militarists say that to gain peace we must prepare for war. l think we get what we prepare for. If we want a world where peace is valued, we must teach ourselves to believe that peace is not a 'utopian Vision' but a real responsibility that must be worked for each and every day in small and large ways. Any one of us can contribute to building a world where peace and justice prevail."
www.architectsofpeace.org/architects~of-peace/jody-williams

In der Information werden bereits erste Planungen für Veranstaltungen in vielen Ländern der EU und den USA vorgestellt. In Deutschland sind geplant.

1914-2014: 100 Years of World War l

Das netzwerk "1914-2014: Hundert Jahre 1. Weltkrieg" mit seinem Slogan "We stand firm to achieve peace without weapons" wurde im Herbst 2012 gegründet. Wir versuchen dezentralen Aktionen Auftrieb zu geben. Dazu haben wir bisher die folgenden Planungen:

  • A.M.O.K. Parade
    A.M.O.K. Parade is a satirical demonstration. It aims at exaggerating and ridiculing Statements and actions of politicians and politics by displaying absurd and grotesque group pictures and individual displays. Thus it illustrates the lies and the madness of politics of war.
    Location/Date: Cities in Germany/ all year
  • Seminar: Manipulation of public Opinion & Propaganda of War.
    Location / Date: Left Media Academy, Berlin/17. -23.03.2014
  • Exhibition: Poster & Art on Peace
    Location/Date: ver.di trade union/not specified
  • Annual Meeting of Cooperation for Peace on "100 years of Pacifism"
    Location/Date: Essen /February 21/22
  • Conference: Science in between War and Peace
    Militarism and the Militarization of Science and Research then and now together with Student representative bodies of universities in Berlin and Potsdam.
    Location /Date: Potsdam/'16-18.5.2014
  • 100th Anniversary: International Fellow-ship of Reconciliation
    Location /'Date: Konstanz /August 2014
  • Peace Conference by Trade Unions & possibly others
    Location/Date: Berlin/September

Folgende Partner sind bisher dabei: Pax Christi, Mayors for Peace, IPPNW, 1ALANA, Forum Civil Peace Service, and DFG-VK, a German section of War Resisters International, und andere ...
Weitere Informationen: www.1914-2014.eu

Mehr dazu und Infos über Aktivitäten in den anderen Ländern bei ICC No to War - No to NATO, IALANA, www.no-to-nato.org

Macht mit! Es geht um den Frieden

 

 

 


Kategorie[25]: Schule ohne Militär Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/29n
Tags: Frieden, Krieg, 1. Weltkrieg, Gedenken, Aktivitaet, FsaMitteilung, Berlin, Veranstaltungen, no-to-war, no-to-nato, ialana, drohnen
Erstellt: 2013-10-03 08:59:54
Aufrufe: 841

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis